Pia Greschner
Kassel 1967 - lebt in Berlin

          

Big Blue Ocean (links), 2001
Farbe, Ton, DVD, PAL, 22 Min.
Videoinstallation
V-2001-08a+b

 

2-Kanal Videoinstallation
Pia Greschner
 
Der leere Horizont über dem abendlichen Tokio, Gänge in die Privatwelten der Metropole, ein Mann sitzt schweigsam an seinem Tisch, und die nächtlichen Geräusche treiben langsam vor sich hin. Die Parallelprojektion greift symmetrische Bezüge zwischen den Bildern und der visuellen Erzählung auf, um eine Atmosphäre merkwürdig angespannter Verlassenheit zu erzeugen. Es ereignet sich nichts weiter als der langsame Fluß der stillen Bilder. Pia Greschner machte diesen Film in Tokio, wohin sie mit Hilfe des jährlich vergebenen Reisestipendiums der Stadt Hamburg gereist war.

AUSSTELLUNGEN (Auswahl)
Neue Kunst in Hamburg. Reise- und Ausstellungsstipendium, Kunsthaus Hamburg, 2001

LIT: Neue Kunst in Hamburg, Reise- und Ausstellungsstipendium, Pia Greschner, Hans-Christian Dany, Anna Gudjonsdottir u.a., hrsg. von Karola Grässlin, Ausst.-Kat. Kunsthaus Hamburg 2001.