Tamara Grcic
München 1964 - lebt in Frankfurt am Main

          

Bolek, 2000
Farbe, Ton, Beta SP, PAL, 22 Min.
Video
V-2001-29

 

Erzählung, Autobiographie
Tamara Grcic
 
"Die Protagonistin des Films heißt Bolek Pawlowska. Sie ist 24 Jahre alt, eine polnische Roma und lebt in Frankfurt. Der kurze Film ist aus 9 Stunden Material entstanden. Mit selbstsicherer Attitüde berichtet sie von ihrem Alltag, der Familie, den Sehnsüchten, den kleinen Anfeindungen und den großspurigen Geschäften, die sie so macht. Sie handelt mit Autos, und bei diesem Deal hat sie die Hosen an. Ihr Sprechen und ihr Auftreten signalisieren einen bewussten Umgang mit den Identitäten als Roma, Autohändlerin, Tochter und Geliebte in einer männlich dominierten Welt. Das Ambiente und die Worte wiederholen sich - das Video zeigt in kurzen Sequenzen die wechselnden Rollen ihrer Selbstdarstellung" (zit. nach Saalzettel Schrägspur).

AUSSTELLUNGEN (Auswahl)
3. Umbau in der Galerie der Gegenwart: Schrägspur. Videoinstallationen aus der Sammlung, Hamburger Kunsthalle, 2002

LIT: Tamara Grcic, Ausst.-Kat. Westfälischer Kunstverein, Münster, hrsg. von Heinz Liesbrock, Münster 1999, S. o. P.; Tamara Grcic. Kunstpreis 2001 der Leipziger Volkszeitung, Ausst.-Kat. Museum der Bildenden Künste Leipzig, hrsg. von Jan Nicolaisen, Leipzig 2001.

LINKS
http://www.hamburger-kunsthalle.de/schraegspur/index4.html