SEMINARE

Kuratorinnenseminar: Eva Hesse. One More than One

Sonntag, 8. Dezember 2013, 14 bis 17 Uhr
Donnerstag, 16. Januar 2014, 15 bis 18 Uhr
Mittwoch, 29. Januar 2014, 15 bis 18 Uhr (Dr. Renate Petzinger)
Freitag, 7. Februar 2014, 14 bis 17 Uhr
Anita-Rée-Seminarraum

Die Kuratorinnen der Ausstellung Dr. Brigitte Kölle, Dr. Petra Roettig und Merle Radtke (Assistenz) sowie die Hesse-Expertin Dr. Renate Petzinger führen in das Werk von Eva Hesse ein.
Ein Exkurs zur Ausstellung Serial Attitudes. Wiederholung als Methode seit den 1960ern bietet die Möglichkeit, das künstlerische Umfeld von Eva Hesse kennenzulernen.
Teilnahme 22 €, Zuzahlung für Nicht-Mitglieder 3 € (zzgl. Eintritt)

 

  • Kuratorinnenseminar: Eva Hesse. One More than One. © Hamburger Kunsthalle, Photos: Julia Sophie Schmid
  • Kuratorinnenseminar: Eva Hesse. One More than One. © Hamburger Kunsthalle, Photos: Julia Sophie Schmid
  • Kuratorinnenseminar: Eva Hesse. One More than One. © Hamburger Kunsthalle, Photos: Julia Sophie Schmid
  • Kuratorinnenseminar: Eva Hesse. One More than One. © Hamburger Kunsthalle, Photos: Julia Sophie Schmid
  • Kuratorinnenseminar: Eva Hesse. One More than One. © Hamburger Kunsthalle, Photos: Julia Sophie Schmid
  • Kuratorinnenseminar: Eva Hesse. One More than One. © Hamburger Kunsthalle, Photos: Julia Sophie Schmid
 

Kuratorinnenseminar: Gego. Line as Object

Freitag, 10. Januar 2014, 14 bis 17 Uhr
oder
Donnerstag, 30. Januar 2014, 15 bis 18 Uhr
Anita-Rée-Seminarraum

Die Kuratorinnen der Ausstellung Dr. Brigitte Kölle und Dr. Petra Roettig führen in das Werk der in Deutschland bislang noch wenig bekannten Künstlerin Gego ein, deren Arbeit maßgeblich von einem experimentellen Umgang mit der Linie geprägt ist. Ein Exkurs zur Ausstellung Serial Attitudes. Wiederholung als Methode seit den 1960ern bietet die Möglichkeit, zeitgleiche Strömungen in Europa und Amerika zu betrachten.
Teilnahme 22 €, Zuzahlung für Nicht-Mitglieder 3 € (zzgl. Eintritt)

 

„When Attitudes become Form"
Die Kunst der 1960er Jahre in der Hamburger Kunsthalle

Samstag 25. Januar, 8. Februar, 22. Februar 2014,
3 Termine, jeweils 15 bis 17.30 Uhr, Anita-Rée-Seminarraum
Leitung Veronika Schöne, M.A.
mit Dr. Brigitte Kölle, Dr. Petra Roettig und Merle Radtke, M.A.

Die sechziger Jahre waren in der Kunst eine Zeit, in der alles auf einmal passierte: Minimal und Fluxus, Arte Povera und Konzeptkunst. Traditionelle Vorstellungen von Kunstwerk und Künstler wurden einer gründlichen Revision unterzogen. Das Seminar gibt die Gelegenheit, sich in den Ausstellungen Eva Hesse, Gego und Serial Attitudes mit Werken einiger der wichtigsten Vertreter dieser Strömungen auseinanderzusetzen.
Teilnahme 66 € , Studierende bis 30 Jahre 58 €
Zuzahlung für Nicht-Mitglieder 10 €
Anmeldung erforderlich

Information zur Mitgliedschaft und Anmeldung zu den Seminaren unter
Telefon 040 - 428 131 307 / 308 und info@freunde-der-kunsthalle.de

 

 

Zurück