Sonntag 2. Februar 2014

Italienischer Sonntag | Mein Dante | Marathon-Lesung des Infernos aus der Göttlichen Komödie von Dante Alighieri

11 - 17 Uhr | vor dem Kupferstichkabinett
Teilnahme 3 €, erm. 2 € (zzgl. Eintritt)

Italienischer Sonntag | Mein Dante
Marathon-Lesung des Infernosaus der Göttlichen Komödie von Dante Aligheri.
Es lesen 34 Stimmen ausKunst und Kultur, in italienischer und deutscher Sprache mit zweisprachigen Übertiteln. Daneben gibt es Führungen zu ausgewählten Werken.
Seit seinem ersten Erscheinen wurde Dantes Hauptwerk, die Göttliche Komödie, von enthusiastischen Rezipienten kopiert, übertragen, übersetzt. Die Begeisterungsfähigkeit und Aktualität von Dantes Generalabrechnung mit seinen Zeitgenossen, Feinden wie Freunden, Personen seines unmittelbaren Umfelds oder des damaligen öffentlichen Lebens, aus Literatur und Mythologie, hat in 700 Jahren kaum nachgelassen.

Wucherer und Verschwender, Mörder und Ehebrecher, korrupte Kleriker undbestechliche Beamte – auf dieser Reise zum Mittelpunkt der Erde kriegen alle ihr Fett weg und ein ungemütliches Plätzchen im Höllenschlund zugewiesen, von Elementen und wilden Tieren gepeinigt. Florenz, Dantes Geburtsstadt, ist in der Divina Commedia – vor allem im Inferno – mit ihren Plätzen und Persönlichkeiten, historischen Begebenheiten und sogar alltäglichen Gewohnheiten allgegenwärtig.

Von Berlin bis Bonn, von Hamburg bis München, von Frankfurt bis Stuttgart: Dante erobert Deutschland mit einem infernalischen Lesemarathon. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft der Italienischen Botschaft in Berlin.

Am Lesemarathon in Hamburg beteiligen sich S. E. Elio Menzione, Botschafter der RepublikItalien in Berlin, Dr. Rainer Moritz, Leiter des Literaturhaus Hamburg, Charlotte Hermelink, Leiterin des Goethe-Instituts Hamburg, Dr. Andreas Hoffmann, Geschäftsführender Direktor des Bucerius Kunst Forum und andere. Extra aus Italien anreisen wird u.a. der Schriftsteller und Essayist Claudio Magris.

Der Dante-Lesemarathon findet am 2. Februar in Bonn, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart statt; am 4. Februar in Berlin.

In Kooperation mit den Italienischen Kulturinstituten in Deutschland, der Bundeskunsthalle Bonn, der Hamburger Kunsthalle und dem Literaturhaus Hamburg.

Zurück