Sonderveranstaltung

Copy-paste in der Kunsthalle!?

Sonderveranstaltung zum Transparenten Museum. Im Eintritt enthalten.

Dr. Annabelle Görgen-Lammers, Kuratorin des Transparenten Museums, im GesprĂ€ch mit Marc Zimmerer, GrĂŒnder eines 3D Druckunternehmens, Ulfert Oldewurtel, M.A., Wiss. Mitarbeiter ArchĂ€ologisches Institut UniversitĂ€t Hamburg und Dr. DesirĂ©e de Chair, wissenschaftliche Assistentin Hamburger Kunsthalle.
Beim Tee im CafĂ© Liebermann entdecken Sie noch die Reste: Vor 100 Jahren wurden im Erdgeschoss der Hamburger Kunsthalle teils riesige Kopien prĂ€sentiert! Von 1870 bis in die 1920er Jahre erwarb die Kunsthalle ĂŒber 200 GipsabgĂŒsse nach berĂŒhmten antiken Skulpturen, die Bestellungen per Katalog waren fast so einfach wie heute. Doch die Kopien und auch das Ideal der Antike kamen allmĂ€hlich "außer Mode", Ende der 1920er Jahre wurde unter Fachleuten heftig darĂŒber gestritten, ob nicht das Museum der Ort des Originals sein mĂŒsste. Wir prĂ€sentieren und diskutieren mit Fachleuten und Ihnen die spannende wechselvolle Geschichte dessen, was in der Kunsthalle fĂŒr ausstellungswĂŒrdig erachtet wurde anlĂ€sslich der temporĂ€ren RĂŒckkehr von weißen Boten der Vergangenheit in das Transparente Museum!
Ort: Veranstaltungsraum Galerie der Gegenwart

Aktuell finden keine Termine statt.