Seite drucken      zurück   home

STANDPUNKT
kroko
Jutta Konjer
Manfred Kroboth
19. Oktober 2003 bis 4. Januar 2004

Altbau | EG 18 | 19


Jutta Konjer und Manfred Kroboth inszenieren sich gemeinsam mit Hündin Nike unter dem Namen kroko in skurrilen Posen vor Denkmälern im städtischen Raum, deren Pathosformeln und Deutungsmuster sie spielerisch wenden.
Für die Ausstellung STANDPUNKT haben sie Photos der letzten beiden Jahre zusammengestellt und durch weitere, kürzlich im Umfeld der Hamburger Kunsthalle entstandene Aufnahmen ergänzt. Die Würde der Skulpturen im öffentlichen Raum korrespondiert mit der Präsentation der schwarz-weißen Aktionsphotos in den Gemälderahmen des Museumsfundus. kroko wirft einen ebenso ironischen wie elegischen Blick auf unsere Kulturlandschaft, in der das Öffentliche entweder als das in Erz Gegossene oder als das scheinbar Immaterielle medialer Bilder auftritt.
Eine Klanginstallation und eine Vitrine mit Fundstücken ergänzen das mehrdeutige Spiel des Künstlerpaares mit Fiktion und Wirklichkeit.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog inkl. CD-ROM mit interaktiver Dokumentation und Sounds aus der Klanginstallation für € 3.

Kurator der Ausstellung: Frank Barth

zur Website kroko



 


 

 

 





Hamburger Kunsthalle Glockengießerwall 20095 Hamburg
Telefon 040 - 428 131 200 Telefax 040 - 428 54 34 09
e-mail: info@hamburger-kunsthalle.de