Seite drucken      zurück   home


STANDPUNKT
Stefan Exler
"Olga Bergholz / Carole Pateman / Claudia Lender"

23.Januar bis 17.April.2005
Altbau, EG, Raum 18 | 19



Stefan Exler (*1968) zeigt in seiner ersten Einzelausstellung in einem Museum sechs Werke, die zwischen 1994 und 2002 entstanden. Vier Arbeiten Ohne Titel zeigen sorgsam komponierte Interieur-Szenen, die aus der Vogelperspektive photographierte Menschen in Situationen heilloser Unordnung platzieren. Sie sind Vorläufer der beiden neueren Werke Keller (1999-2001) und Keller: Grundsanierung, Kristallpalast (2002), die, ebenfalls zentralperspektivisch von oben aufgenommen, nun menschenleere Räume zeigen, und, ausgerichtet auf die Kamera, in einem Studio erbaut wurden. Polaroid-Aufnahmen berichten von verschiedenen Stadien der Bauphase. Mitwirkende, Begleiter und Helfer werden in eine Portraitgalerie aufgenommen, die im Zuge der Ausstellung weiter ergänzt werden wird.
Ausgangspunkt der Keller-Arbeiten war die Absicht, eine Pfütze zu photographieren. Die ersten Skripts imaginierten ein alleinstehendes Haus im Stile typischer Nachkriegsarchitektur mit einem durchfeuchteten Keller. Der Legende nach betrieben seine Bewohner intensive Gartenwirtschaft, wovon allerlei im Keller abgestellte Gerätschaften Zeugnis ablegen.
Den drei Frauen im Titel ist die Ausstellung gewidmet: einer zeitgeschichtlichen Person, einer Wissenschaftlerin und einer Person aus Stefan Exlers Freundeskreis.

Die Standpunkt-Ausstellung wird ermöglicht durch die Philipp Otto Runge Stiftung.

Kuratoren der Ausstellung: Frank Barth und Dirck Möllmann

Zur Ausstellung erscheint eine Publikation für 3 €, auch erhältlich im online shop >>

 

 

 



 

Hamburger Kunsthalle Glockengießerwall 20095 Hamburg
Telefon 040 - 428 131 200 Telefax 040 - 428 54 34 09
e-mail: info@hamburger-kunsthalle.de