Seite drucken zurück home
Johann Christoph Erhard.
Der wiederentdeckte Romantiker
15. Mai bis 27. Juli 1997

Unterwegssein war Lebensgefühl und Bildmotiv romanticher Künstler. Den in der Dürerstadt Nürnberg geborenen Joh. Chr. Erhard führte es zuletzt nach Rom, damals ein Zentrum der deutschen Kunst. Aus der Ungebundenheit in dieser "Künstlerrepublik" und unter italienischem Himmel entdeckte er die Landschaft neu und machte die Studie zur selbständigen Kunstform.

Die Ausstellung aus den eigenen Beständen erinnert auch an den Gründer der Sammlung des Kupferstichkabinetts, Georg Ernst Harzen, der, selbst als Künstler tätig, dem Freundeskreis um Erhard nahestand.

 

 

Hamburger Kunsthalle Glockengießerwall 20095 Hamburg
Telefon 040 - 428 131 200 Telefax 040 - 428 54 34 09
e-mail: info@hamburger-kunsthalle.de