Seite drucken zurück home

Pieter Bruegel invenit
Das druckgraphische Werk
19. Januar bis 29. April 2001

Pieter Bruegel In der Ausstellung "Pieter Bruegel invenit" soll erstmals in Deutschland ausschließlich das druckgraphische Werk nach Pieter Bruegel d. Ä. im Mittelpunkt stehen. Ziel der Ausstellung ist es, Bruegel als einen intellektuellen Künstler vorzustellen und damit das Klischee vom "Bauern-Bruegel", das in der Forschung des 20. Jahrhunderts immer weiter zurückgedrängt wurde, endgültig zu widerlegen. Vielmehr soll Bruegel als humanistischer Künstler, der auf die theologischen Schriften des Erasmus von Rotterdam reagiert, ins Visier genommen werden. Die Ausstellung wird ca. 90 Kupferstiche umfassen, für die Bruegel die Entwürfe geliefert hat. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog (ca. 160 Seiten) mit Beiträgen zur Landschaftsikonographie und zum Antwerpener Verlagshaus von Hieronymus Cock, der den bedeutendsten Teil der Bruegel-Graphik herausgegeben hat. Die Ausstellung wird ausschließlich in der Hamburger Kunsthalle gezeigt. Katalog und Ausstellung: Dr. Jürgen Müller Organisation: Dr. Petra Roettig Katalogautoren: Jürgen Müller, Bertram Kaschek, Petra Roettig

 

Hamburger Kunsthalle Glockengießerwall 20095 Hamburg
Telefon 040 - 428 131 200 Telefax 040 - 428 54 34 09
e-mail: info@hamburger-kunsthalle.de